Falmouth Working Boat „MILDRED“

MILDRED wird 120 Jahre !

Wir feiern den Geburtstag unseres traditionellen Gaffelseglers !

Aber nicht nur! Auch unsere beiden Miteigner Ulrike und Andreas werden in diesem Jahr zusammen 120 Jahre alt. Auch das darf gefeiert werden!

collage_andreas+ulrike_arbeit_web

Mit einem kleinen Mitbringsel zu unseren Feierlichkeiten, seid Ihr herzlich willkommen, mit Sekt, Kuchen, Wein, Wildschwein und weiteren Leckereien mit uns zu feiern.

Es findet statt am Sa., 21. April 2018 im Rahmen des „Tags der offenen Luke“ des Museumshafens Kiel, von 12.00 – 18.00 Uhr im Germaniahafen in Kiel.

Mai-2012-059

„Mildred“ wurde 1898 bei Falmouth als Austernfischer gebaut.

Falmouth liegt in Cornwall, Englands Südwesten, wo heute noch Austern nach einem Gesetz von 1860  gedretscht werden, nämlich ausschließlich  unter Segeln. Es handelt sich bei den Falmouth Working Boats” um die letzte Fischereiflotte Europas, die nur unter Segeln arbeitet. Die Austern werden mit zwei bis drei Dretschen vom Grund “gekratzt”, während das Boot seitwärts beigedreht langsam über die Austernbänke treibt.

„Mildred“ wurde bis 1930 in der Fischerei eingesetzt und dann als Yacht” verkauft. Sie wechselte ziemlich oft ihre Eigner, blieb aber meist an der englischen Südküste, bis sie dort 1987 von ihren derzeitigen Eignern gekauft wurde und seitdem an der Kieler Förde beheimatet ist. Von hier aus unternimmt sie regelmäßige Urlaubstörns, die sie bisher bis Irland, Norwegen, Finnland oder das nahe Dänemark brachten.

Ihren früheren Heimathafen Falmouth hat sie bereits zweimal besucht und ihre Eigner halten auch ständigen Kontakt mit den Eignern ihrer Schwesterschiffe. Mildred segelt schnell und sicher in Küstengewässern, auf der offenen See muss die Segelfläche bei stärkerem Wind schon sehr frühzeitig verkleinert werden.